Willkommen auf der Website der Gemeinde Lostorf



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Pressebericht Gemeinderat v. 30.8.2017

Komplettsanierung Duschletenstrasse

Kreditbegehren von CHF 890000
An der Duschletenstrasse wurden in den vergangenen Jahren mehrere schwere Wasserleitungsbrüche behoben. Aus diesem Grund muss die marode Wasserleitung mit einem Durchmesser von 125 mm ersetzt werden. Weiter muss gemäss dem gültigen generellen Entwässerungsplan (GEP) im südlichsten Bereich der Duschletenstrasse das Kaliber der Abwasserleitungen um 150 mm vergrössert werden. Zudem braucht es zur Entlastung der südlich liegenden Leitungen ein Streichwehr (parallel zur Fliessrichtung angeordnete wasserbauliche Überlaufschwelle), das bei grossem Wasseranfall das überschüssige (Regen) Wasser in die Sauberwasserleitung abgibt. Anhand der Kanalfernseh-Aufnahmen wurde festgestellt, dass die restliche Kanalisation in der Duschletenstrasse einige Schäden aufweist, die im Inline-Verfahren (grabenlose Rohrsanierung) saniert werden können. Auch der Zustand des Strassenbelages ist sanierungsbedürftig. Aus diesem Grund soll die gesamte Duschletenstrasse von Süden nach Norden saniert werden. Für die Kreditzusammenstellung wurde für die Arbeiten eine Submission im Einladungsverfahren durchgeführt. Auf der Basis der eingegangenen Offerten wurden der Gesamtkredit und die Teilkredite pro abzurechnendes Konto zusammengestellt.
Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, das Kreditbegehren für den Ersatz der Wasserleitung, die Kalibervergrösserung und Sanierung der Kanalisation und die Strassenbelagsanierung der Duschletenstrasse in der Höhe von Fr. 890000.00 zu genehmigen. Der Souverän muss ebenfalls noch seine Zustimmung dazu erteilen.

Austretende Gemeinderats- und Ersatzmitglieder geehrt
Drei Gemeinderatsersatzmitglieder sowie ein ordentliches Gemeinderatsmitglied konnten an der letzten Sitzung offiziell verabschiedet werden. Ehrungen sind eine Möglichkeit, nicht nur Adieu, sondern auch Danke zu sagen. Dass heute sich noch jemand bereit erklärt, als Gemeinderat oder Gemeinderats-Ersatzmitglied zu amten, ist alles andere als selbstverständlich. Heute ist es vielmehr üblich, entweder nur gegen einen angemessenen Stundensatz oder dann eben gar nicht zu arbeiten. Sascha Gubler, Bruno Hitz und Michael Keinersdorfer gehörten bisher dem Gemeinderat als Ersatzmitglieder an. Auf Ende der Amtsperiode 2013-2017 scheiden sie nun aus dem Rat aus. Ihre Arbeit als Ersatz- und auch Kommissionsmitglied wurde vom Gemeindepräsidenten mit persönlichen Worten und einem Präsent verdankt.
Judith Engel wurde bei der letzten Erneuerungswahl des Gemeinderates nicht mehr gewählt. Angefangen hat ihre politische Karriere am 1. November 2001 noch relativ bescheiden als Delegierte des Zweckverbandes Altersheim Schlossgarten und Mitglied der Vormundschaftsbehörde, welche sie am Schluss auch präsidierte. Dem Gemeinderat gehörte sie während 6 Jahren als Ersatzmitglied an und war seit 2009 ordentliches Mitglied. Dort betreute sie das Ressort Umwelt, Verkehr und Energie und konnte doch einiges bewegen. Auch ihre Arbeit wurde vom Gemeindepräsidenten mit einem Geschenk und Blumenstrauss bestens verdankt.


In Kürze
Die ausserordentliche Gemeindeversammlung findet am Mittwoch, 6 September 2017 statt.
Per 31. Juli 2017 wohnten 3946 Personen (Vorjahresstand: 3931) in Lostorf, davon sind 613 Bürger (Vorjahresstand: 607).
Per 31. Juli waren in Lostorf 55 Personen (Vormonat 56) als arbeitslos gemeldet. Diese teilen sich in 31 Frauen und 24 Männer resp. 43 Schweizer und 12 ausländische Staatsangehörige auf.


Lostorf, 30. August 2017

EINWOHNERGEMEINDERAT LOSTORF
Der Gemeindeschreiber:

Markus von Däniken
Duschletenstrasse
 

Datum der Neuigkeit 30. Aug. 2017