Willkommen auf der Website der Gemeinde Lostorf



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Pressebericht Gemeinderat v. 3.4.2018

Betreuungs- und Pflegezentrum „Schlossgarten“ möchte weitere Liegenschaft erwerben
Markus von Däniken

Kauf Liegenschaft
Im vergangenen Jahr hat der Zweckverband Betreuungs- und Pflegezentrum (BPZ) Schlossgarten, Niedergösgen, eine benachbarte Liegenschaft (Neufeldstrasse 10) gekauft, um darauf einen Erweiterungsbau realisieren zu können. Der demografische Wandel, die Bedürfnisse und Ansprüche der heutigen älteren Bevölkerung wie auch deren Angehörige fordern immer mehr eine Anpassung der bestehenden Infrastruktur und Normen im Bereich der Alterspflege. Mittlerweile hat sich noch eine weitere Gelegenheit ergeben. Der Zweckverband BPZ Schlossgarten könnte auch die direkt angrenzende Liegenschaft (Neufeldstrasse 6) erwerben. Dies wären ideale Voraussetzungen für eine künftige Erweiterung.
Beide Grundstücke zusammen (Neufeldstrasse 6 und 10) ermöglichen die Planung und Realisierung einer Demenzwohngruppe für ca. 10 Personen im Erdgeschoss sowie einer zusätzlichen Pflegeabteilung für ca. 15 Personen im Obergeschoss als Ersatz für die Auflösung der 12 Zweibett-Zimmer, deren Belegung heutzutage schwierig ist. Ebenso könnte eine Tiefgarage sowie eine neue Wäscherei im Untergeschoss geplant und realisiert werden. Für die Auflösung der Zweibettzimmer im Hauptgebäude wäre somit kein Anbau an das bestehende Gebäude auf der Südwestseite über der bestehenden Zivilschutzanlage nötig, was zu Einsparungen in Millionenhöhe führen würde. Die bestehende Gebäudehülle müsste nur marginal im Bereich der Küche verändert werden. Bei einem Neubau bräuchte es keine Übergangslösung für die Bewohner/Innen im Westflügel des BPZ Schlossgartens, weil die betrieblichen Abläufe im bestehenden Gebäude beibehalten werden könnten. Ein Provisorium wäre kostenintensiv und ohne Provisorium wäre mit Ertragsausfällen in Millionenhöhe zu rechnen. Die ausserordentliche Delegiertenversammlung des Zweckverbandes BPZ Schlossgarten, Niedergösgen hat am 28. Februar 2018 dem Kreditantrag von CHF 660‘000 zum Kauf der Liegenschaft Neufeldstrasse 6 in Niedergösgen zuhanden der Gemeindeversammlungen der Zweckverbandsgemeinden einstimmig zugestimmt.
Gemäss den gesetzlichen Bestimmungen sind die Alters- und Pflegeheime grundsätzlich selbsttragend zu führen. Für die Finanzierung des Liegenschaftserwerbs, wie auch für die Finanzierung des Umbaus im Hauptgebäude und eines Erweiterungsbaus würden keine zusätzlichen Mittel von den Zweckverbandsgemeinden eingefordert. Die Kosten würden vollumfänglich vom BPZ Schlossgarten getragen und mittels Eigenkapital und über die Investitionskostenpauschale finanziert, sowie auch über Hypotheken oder Darlehen von Dritten. Ein Business- und Finanzierungsplan wird erst erstellt, wenn klar ist, auf welchem Boden und in welcher Dimension ein Erweiterungsbau realisiert werden kann. Das Projekt wird umsichtig und Schritt für Schritt geplant. Am Do, 19. April 2018 findet um 19.30 Uhr im BPZ Schlossgarten Niedergösgen eine Informationsveranstaltung statt. Der Gemeinderat hat den Kredit von CHF 660‘000.00 für den Kauf der Liegenschaft Neufeldstrasse 6 in Niedergösgen zuhanden der kommenden Gemeindeversammlung einstimmig genehmigt.

Leistungsvereinbarung mit dem Volksschulamt
Die bisherige Leistungsvereinbarung mit dem Kanton Solothurn im Schulbereich läuft aus und muss erneuert werden. Für die Dauer der neuen Leistungsvereinbarung gelten drei Leistungszeile, die gleichzeitig Bestandteil des Schulprogramms sind. Die Schule bestimmt Indikatoren aus der kantonalen Broschüre „Qualitätsmerkmale für die Arbeit der Lehrperson“ und bearbeitet diese explizit. Die kantonalen Entwicklungen werden umgesetzt. Die vier Kernelemente des Qualitätsmanagement werden ebenfalls umgesetzt. Die neue Leistungsvereinbarung 2018-2021 sieht wiederum eine Laufzeit über drei Schuljahre vor und verpflichtet die Gemeinde als Auftraggeberin der Schulleitung nebst dem Grundauftrag auch verschiedene Leistungsziele umzusetzen. Die Vereinbarung wurde vom Rat einstimmig gutgeheissen.


In Kürze
• Per 28. Februar 2018 wohnten 3‘921 Personen (Vorjahresstand: 3‘955) in Lostorf, davon sind 604 Bürger (Vorjahresstand: 615).
• Per 28. Februar 2018 waren in Lostorf 70 Personen (Vormonat 75) als arbeitslos gemeldet. Diese teilen sich in 40 Frauen und 30 Männer resp. 53 Schweizer und 17 ausländische Staatsangehörige auf.
• Weiter wurden vier Anlassbewilligungen erteilt und zwar für die Laienbühne, das 1. Maifest, die Bundesfeier und den Turnverein STV Lostorf.


Lostorf, 3. April 2018


EINWOHNERGEMEINDERAT LOSTORF
Der Gemeindeschreiber:

Markus von Däniken
BPZ Schlossgarten Niedergösgen
 

Datum der Neuigkeit 3. Apr. 2018