Willkommen auf der Website der Gemeinde Lostorf



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Regionale Feuerwehr Lostorf-Stüsslingen-Rohr


Die fusionierte Feuerwehr Lostorf, Stüsslingen, Rohr besteht seit dem Jahr 2003.

Während 365 Tagen rund um die Uhr steht die Feuerwehr Lostorf-Stüsslingen-Rohr für die Sicherheit der Bevölkerung im Einsatz.
Regionale Feuerwehr Lostorf-Stüsslingen-Rohr
Infolge Rekrutierungsprobleme wurden die Ortsfeuerwehren Stüsslingen und Rohr in die Feuerwehr Lostorf integriert und fusioniert. Seit der Fusion werden die Aufgaben im Verbund erfolgreich umgesetzt. Partnerschaftlich wird der Mannschaftsbestand von 65 Personen aus den Ge­meinden gewährleistet. Mit zwei ausgebildeten Feuerwehrfrauen ist auch die Gleichberechti­gung der Geschlechter gewährleistet. An über 53 Übungen pro Jahr werden die Fertigkeiten der Feu­erwehr geschult und auf dem neuesten Stand gehalten. 
Neben den Übungen wird auch die Kameradschaft gepflegt. Dazu gehören die jährlich durchgeführte Feuerwehrreise, Sommerschlusshöck sowie das gemütliche Zusammensein im Anschluss an die Hauptübung. 

Herznotfall
Zusätzlich zu den Feuerwehraufgaben beteiligt sich die Feuerwehr auch am Pilotprojekt für Herznotfälle. Als einzige Organisation, die innerhalb 6 Minuten nach Alarmauslösung am Ort des Geschehens sein kann, ist die Feuerwehr ein wichtiges Glied in der Rettungskette. Mit einem sogenannten Laiendefibrillator ausgerüstet, wird die Feuerwehr gleichzeitig mit der Ambulanz bei Herznotfällen im Einsatzgebiet aufgeboten.
 
Als Typ 3 Feuerwehr gehören moderne Einsatzmittel zur Standardausrüstung.
5 Fahrzeuge (Kdt-Fahrzeug ,TLF, Rüstwagen, Atemschutzfahrzeug, VA-Fahrzeug)
1 mechanische Anhängeleiter
18 Atemschutzgeräte "Dräger"

Alarmierung
Durch die Alarmzentrale Solothurn werden alle Feuerwehren im Kanton über moderne Alarmierungsmittel aufgeboten. Jede in der Feuerwehr eingeteilte Person verfügt über einen persönlichen Funkmeldeempfänger (Pager). Der Telefonalarm bildet eine ergänzende Möglichkeit der Alarmierung.

Feuerwehrdienstpflicht
Die Feuerwehrdienstpflicht beginnt in dem Jahre, in welchem das 21. Altersjahr vollendet wird und hört mit dem Jahr auf, in welchem das 42. Altersjahr vollendet wird. Die Feuerwehrdienstpflicht besteht in der persönlichen Leistung des Feuerwehrdienstes oder in der Bezahlung der Ersatzabgabe. Ergänzende Angaben sind im Feuerwehrreglement der Einwohnergemeinde zu finden.

Rekrutierung
Jährlich, im November, findet die Rekrutierung statt. Das Aufgebot wird im Niederämter Anzeiger publiziert. Wir bieten Ihnen eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einer Rettungsorganisation, die Möglichkeit zur Aus- und Weiterbildung an internen und externen Kursen, sowie Aufstiegsmöglichkeiten in Führungspositionen.

Fühlen sie sich angesprochen, dann besuchen Sie unsere Homepage http://www.lsr.lodur-so.ch/ und nehmen mit uns Kontakt auf.

Link zur   Feuerwehrkommission
Link zum Feuerwehrrat

Feuerwehrkommando Lostorf-Stüsslingen-Rohr