Inhalt

Pressebericht Gemeinderat v. 27.1.2021

27. Januar 2021

Lostorf wurde mit einem Landstück bedacht

Die Gemeinde Lostorf wurde Anfang Dezember 2020 vom Erbschaftsamt Olten darüber informiert, dass eine verstorbene Frau aus Olten die Einwohnergemeinde Lostorf in ihrem Testament mit einem Sachvermächtnis bedacht hat. Dabei handelt es sich um ein Grundstück an der Wartenfelsstrasse mit einer Fläche von 3'279 m2. Das Sachvermächtnis ist unter anderem an folgende Auflagen gebunden:

1. Das Grundstück darf während 100 Jahren nach dem Ableben der Erblasserin nicht überbaut werden, sondern soll als Erholungsraum für Jung und Alt und als Lebensraum für Tiere und Pflanzen ausgestaltet werden.

2. Nach diesen 100 Jahren dürfen auf dem Grundstück nur Gebäude errichtet werden, die einen sozialen Nutzen haben, wie Alters- und Pflegeheime oder Kinderheime etc.

3. Das Grundstück darf innerhalb dieser 100 Jahre weder verkauft noch gegen andere Grundstücke eingetauscht werden.

Die Baukommission und der Ausschuss Kernzone haben die Auswirkungen des Sachvermächtnisses geprüft. Die zu erhaltende Freifläche entspricht im Grundsatz den Zielsetzungen der strategischen Grundlagen, auch wenn die Lage nicht ganz optimal ist. Der Grünbereich lässt sich gut in die zukünftige Entwicklung der heutigen Kernrandzone integrieren. Die zu erwartenden Folgekosten werden als überblickbar eingeschätzt und der Arbeitsaufwand lässt sich, je nach der noch zu bestimmenden Ausgestaltung, recht tief halten.

Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, das Sachvermächtnis mit den vom Erbschaftsamt Olten bekanntgegebenen Auflagen anzunehmen. Die Umweltkommission wurde mit der Ausarbeitung eines Konzeptes bezüglich Biodiversität auf dem Grundstück beauftragt.

 

Ausbau Mahrenstrasse / Linienführung beim Buechehof bestimmt

Der Planerauftrag inkl. Ausarbeitung einer Linienführungsvariante im Bereich des Buechehofs wurde im Sommer 2020 an die Firma KFB Pfister AG, Olten, erteilt. Das Planungsbüro hat eine alternative Linienführung, welche den Buechehof weiter südlich umfährt, erarbeitet und dort noch zwei mögliche Standorte der Bushaltestellen aufgezeigt. Die Baukommission hat sich mit den drei Varianten auseinandergesetzt und sich dabei für die Variante mit einer Umfahrung des Buechehofs mit einer Bushaltestelle im östlichen Bereich ausgesprochen. Der Gemeinderat hat sich mit 6:1 Stimmen ebenfalls für diese Variante ausgesprochen.

 

Orientierung über Ausbauvorhaben von suissetec

Der Gemeinderat liess sich über das geplante Ausbauvorhaben von suissetec informieren. Durch die Verlängerung der Ausbildungszeit werden die Kurse am Standort Lostorf ausgebaut. Das Bauvorhaben sieht die Erstellung eines neuen Gebäudes südlich des bestehenden Ausbildungszentrums vor, in welchem zusätzliche Räume geschaffen werden. Auf dem Dach des bestehenden Hauptgebäudes soll ein Naherholungsraum entstehen, der mit einer Rampe/Brücke an das neue Gebäude und an den Hauptplatz des Campus angebunden wird. Auch die Umgebungsgestaltung soll aufgewertet und attraktiver gestaltet werden, damit der Campuscharakter besser erlebbar wird. Trotz des geplanten Erweiterungsbaus werden nicht mehr Parkplätze geschaffen. Das Konzept sieht vor, den Campus besser an das Netz des Öffentlichen Verkehrs anzubinden und das Verbleiben der Auszubildenden während der Kurse zu fördern. Für die Umsetzung ist der Beizug eines Mobilitätsplaners vorgesehen. Der Umsetzungszeitrahmen sieht vor, dass im Winter 2021/2022 die Baueingabe erfolgen soll und die Bauvollendung für Anfang 2024 vorgesehen ist. Der Erweiterungsbau hält sich bis auf die Brücke an die Abmessungen des bestehenden Gestaltungsplans. Die Baukommission hat die Ausbaupläne zur Kenntnis genommen.

 

Fahrplan für Sanierung Hauptstrasse Nord

Zur Zeit sind die öffentlichen Ausschreibungen der Bauarbeiten erfolgt. Die Unternehmer können sich für die verschiedenen Arbeitsgattungen bewerben. Im März 2021 erfolgen die Arbeitsvergaben. Im Juni 2021 ist der Projektstart des südlichen Teils der Hauptstrasse Nord (1. Bauetappe) geplant. Im Januar 2023 ist der Start der zweiten Phase vorgesehen (ab Dorfplatz nordwärts). Das Projekt sollte im September 2024 abgeschlossen sein. Ein möglicher Konflikt im Zusammenhang mit der Sanierung der Stüsslingerstrasse konnte mit dem Kanton geklärt werden. Im Frühling 2023 erfolgt dort der Baubeginn.

 

Kehricht- und Grünabfuhr

Die Kehrichtabfuhr vom 14. Januar und die Grünabfuhr vom 25. Januar 2021 konnten wegen der starken Schneefälle sowie teilweise prekären Strassenverhältnissen und versteckten Eisflächen unter dem Schnee nicht durchgeführt werden. Die Sicherheit des Abfuhrpersonals geht in solchen Ausnahmefällen eindeutig vor. Abfuhrunternehmer und Umweltkommission danken der Bevölkerung für das Verständnis in dieser Situation.

 

In Kürze

Die Demission von Michael Keinersdorfer als zweites Gemeinderats-Ersatzmitglied und Mitglied des Feuerwehrrates wurde infolge Wegzug genehmigt. Die geleisteten Dienste wurden verdankt. Rosa Soland wurde neu als zweites Gemeinderats-Ersatzmitglied der FDP-Gemeinderatsfraktion zur Wahl vorgeschlagen. Sie gilt für den Rest der Amtsperiode 2017-2021 als still gewählt. Adrian Bangerter nimmt neu Einsitz in den Feuerwehrrat.

 

Lostorf, 27. Januar 2021

 

EINWOHNERGEMEINDERAT LOSTORF

Der Gemeindeschreiber:

Markus von Däniken

 

Lostorf im Winter

Zugehörige Objekte

Name
gr01_2021_pressebericht.pdf Download 0 gr01_2021_pressebericht.pdf